Kontakt  

   

Login Bereich  

Registrierung erforderlich!

Nach der Registrierung melden wir uns bei Dir.

   

Chronik der Jugendfeuerwehr Höhn/Neuhochstein

Die Idee eine Jugendfeuerwehr in der Großgemeinde Höhn zu gründen entstand Ende 1997. Die Ideengeber waren Helmut Kloft (in dieser Zeit Wehrführer Feuerwehr Höhn), Arnold Willin und Mario Henn.

Zu diesem Zeitpunkt wurden in der gesamten Ortsgemeinde 42 Interessierte gezählt. In den Jahren 1998 bis 2000 wurden Übungen und verschiedene Vorbereitungen für die Gründungsfeier im Jahre 2000 durchgeführt.

Am 01. April 2000 wurde die Gründung der Jugendfeuerwehr Großgemeinde Höhn offiziell im Rahmen einer Feierstunde in der Turnhalle Höhn gefeiert. Als Jugendwarte wurden Rüdiger Helsper, Feuerwehr Höhn; Arnold Willin, Feuerwehr Oellingen; Mario Henn, Feuerwehr Schönberg und Marcel Helsper, Feuerwehr Neuhochstein ernannt.

Zum Gemeindejugendwart wurde Rüdiger Helsper und zum stellvertretenden Gemeindejugendwart wurde Arnold Willin ernannt.

Im gleichen Jahr wurde die Schutzausrüstung der Jugendlichen über die Verbandsgemeinde Westerburg angeschafft. T-Shirts und Caps für die Jugendlichen und Betreuer wurden von den Feuerwehren der Großgemeinde gekauft.

Alle in den weiteren Jahren benötigten Ausrüstungsgegenstände wurden durch die Jugendfeuerwehr selbst angeschafft.

Im Jahre 2002 wechselte die Führung der Jugendfeuerwehr. Rüdiger Helsper gab sein Amt als Gemeindejugendwart an Patrick Kexel ab. Auch Arnold Willin gab sein Amt als Stellvetreter ab, allerdings gab es zu diesem Zeitpunkt noch keinen Nachfolger.

Zum Stellvertreter wurde 2004 Oliver Sayn ernannt der dieses 2 Jahre später an Matthias Helsper (Feuerwehr Höhn) abgeben musste der bis heute stellvertretender Gemeindejugendwart ist.

Außer den Übungen in den einzelnen Ortsteilen wurde des öfteren in der Großgemeinde Höhn zusammen geübt.

In den 10 Jahren seitdem die Jugendfeuerwehr besteht, können wir auf folgende nennenswerte Aktivitäten zurückblicken.

Es wurden insgesamt 4 Zeltlager in der VG Westerburg besucht. Auch wurde an Hockey- und Tischtennisturnieren erfolgreich teilgenommen. Besonders viel Spaß hatten die Kinder beim Bundesligaspiel Frankfurt gegen Bayern. Die Fire Engineering in Köln, eine Messe des Feuerwehrwesens, besuchten wir außerdem. Auf Gemeindeebene veranstalteten wir 2 Zeltlager in der Freizeitanlage in Dreisbach.

2005 kamen die Jugendwarte auf die Idee eine Party ins Leben zu rufen bei der der Erlös im vollen Umfang der Jugendfeuerwehr zu Gute kommen soll. Diese Veranstaltung erhielt den Namen Blaulichtparty und fand im Dorfgemeinschaftshaus Schönberg statt. Sie wurde von Jahr zu Jahr bekannter und dadurch wurde der Andrang immer größer, bis im Jahre 2009 vorerst die letzte Blaulichtparty veranstaltet wurde. Um dieses großes Event planen und durchführen zu können, reichten die Kapazitäten der Jugendwarte nicht aus und so wurde das Team Blaulicht zur ersten Blaulichtparty gegründet. Dieses Team wuchs stetig mit den Jahren wobei uns diese Helfer aus den einzelnen Ortsteilen tatkräftig unterstützten.

Neben den regelmäßigen Übungen in den Wehren wurde auch für die Jugendflamme sowie die Leistungsspange geübt.

Im Jahre 2006 wurde erstmals die Jugendflamme Stufe 1 an Mitglieder der Jugendfeuerwehr Höhn verliehen. In den folgenden 2 Jahren wurde immer wieder Stufe 1 aber auch Stufe 2 und sogar 2008 die Stufe 3 der Jugendflamme erarbeitet.

Die Leistungsspange wurde 2007 und 2008 erfolgreich abgelegt.

Am 01.01.2012 gab Patrick Kexel sein Amt als Jugendwart der Ortsgemeinde Höhn nach 10 Jähriger Tätigkeit an Annabell Neumann aus Höhn ab.

Seit 2014 werden alle Übungen in der Großgemeinde Höhn gemeinsam veranstaltet.

Aktuell besteht die Jugendfeuerwehr aus 22 Mitgliedern, die sich aus 5 Mädchen und 17 Jungen zusammensetzen.

   

Aktuelle Bilder  

   

Unsere Mediathek  

   

Downloadbereich  

   
© Copyright FF Neuhochstein 2017